Der Trüffel (Fortsetzung)
Achtung: es kann vorkommen, dass auf unseren Märkten im Périgord andere Trüffel auftauchen, wie der Chinesische Trüffel (Tuber indicum Vitt.), der mit unseren Trüffeln verwechselt werden kann. Obwohl dieser Trüffel weniger Geschmack hat, sollte man ihn zwar nicht wegwerfen, er muss aber genauestens identifiziert werden. Oft wird der Chinesische Trüffel bei unehrlichen Geschäften verwendet, indem er - sogar mit künstlichem Aroma versetzt - dem echten Périgord-Trüffel beigemischt wird, und zum Preis desselben auf der Waage teuer zu stehen kommt. Dieser Betrug ist sehr schwerwiegend, denn er schädigt nicht nur den Geldbeutel des Verbrauchers, sondern droht auch das Markenimage der Königin der schwarzen Trüffel beim Erstverkoster zu kompromittieren.
Ein anderer schwarzer Trüffel ähnelt ebenso dem Périgord-Trüffel, dieser wird aber nur im Sommer auf den Märkten angeboten. Dieser Trüffel heißt übrigens Sommertrüffel (Tuber aestivum Vitt.). Er ist außen ganz schwarz und hat ein sehr helles Fruchtfleisch. Sein sehr milder Geschmack ist mit dem seines Vetters im Winter nicht zu vergleichen. Ganz frisch verkostet ist der Sommertrüffel geschmacklich nicht unangenehm, es lohnt sich aber nicht, ihn zu konservieren. Der schwarze Périgord-Trüffel wird nur zu seiner Erntezeit, d.h. im Winter frisch angeboten.
2